Skoči na glavni sadržaj

Izvorni znanstveni članak

[Unregelmessigkeiten in der Oklusion und die moeglichkeit ihrer einflüsse auf das Parodont-gewebe]

Vera Njemirovskij ; Zavod za bolesti usta Stomatološkog fakulteta Sveučilišta u Zagrebu, Zagreb


Puni tekst: hrvatski pdf 6.564 Kb

str. 36-43

preuzimanja: 328

citiraj


Sažetak

Einleitend bespricht die Autorin die Einflüsse von Oklusionsdisharmonien auf das Parodont in psysiologischen und nicht physiologischen Bewegungen. Wegen der Möglichkeit einer Oklusaltrauma ist die Adaptationsfähigkeit des Parodontes bearbeitet. Ein Zahn oklusal traumatisiert ist auf Kälte überempfindlich. Vertikale und horizontale Abrasion mit besonderer Rücksicht auf die Behrührungen von Nachbarzähnen und Antagonisten ist beschrieben. Fälle die zur Schädigung des Fixationsapparates eines Zahnes führen können werden besprochen; starke Intercuspidation, Stellungsänderung des oberen Weisheitszahnes und die mesiale Wanderung eines Zahnes nach Extraction. Aerztlich herbeigeführte Disharmonien sind erwähnt (ungenaue Gestaltung der Kaufläche und mangelhafter Kontakt bei Füllungen von Kaviteten II. Klasse).
Die Fälle von Oklusionsunregelmässigkeiten zeigen dass in physiologischen Umständen die Möglichkeiten einer Schädigung des Fixationsapparates des Zahnes und einer Erkrankung des Parodontes besteht. Wann diese Schädigung definitiv bleiben werden ist von vielen Faktoren abhängig. Abschliessend wird betont dass der Zahnarzt oklusale Unregelmässigkeiten verhüten beziehungsweise entfernen kann. Es ist sichtbar dass eine fachmännische Behandlungsweise des Zahnarztes pre- ventiv und behandelnd in Frühfällen von Parodontopathien sein kann.

Ključne riječi

Hrčak ID:

120100

URI

https://hrcak.srce.hr/120100

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 568 *