Skoči na glavni sadržaj

Stručni rad

HOSPITATIVE MEDIZIN / PALIATIVE MEDIZIN ODER EUTHANASIE.DIE KULTUR DES LEBENS GEGENÜBER DER KULTUR DES TODES

Anica Jušić ; Zagreb


Puni tekst: hrvatski pdf 5.392 Kb

str. 447-451

preuzimanja: 951

citiraj


Sažetak


Palliativmedizin umfasst den Mensch als Ganzheit mit physischen, emozionellen, spirituellen und Gesellschaftlichen Determinanten. Dabei ist die Einbeziehung der naheren oder entfernten, lebendingen oder nichtlebendingen Umgebung im antropozentrischen Sinne unbedingt. Das sind die Determinanten die determinieren, entwickeln, oder ruinirien das was die lebendige Eincheit Mensch aussert. Euthanasie unterbricht das Leben indem sie die Eincheit zerstort um sie von Leiden zu befreien.
Die Palliativmedizin promoviert die Kultur des Lebensende und die Euthanasie befasst sich mit Kultur des Todes. Durch die Verbindung der Hochleistungsmedizin mit teilnehmenden Fürsorge fur Patienten und ihre Familien, und ihre emotionelle und spirituelle Unterstüzung wird das Verlangen nach Euthanasie weitgehend zurückgedrängt und uberflussig. Nach Weltstatistiken ist das Sterben ein Gebiet der in der Medizin besonders vernachlassigt wurde, von der Lehre und vom wissenschaftlichen Standpunkt her. Nur im Grossbritanien, Kanada, Australia, Neuseeland, Schweden und Norwegen gibt es Lehrstuhle und die Spezialisierung fur das Fachgebiet Palliativmedizin.
Da jahrlich über 50 Millionen Menschen sterben, raumt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) der Palliativmedizin höchste Priorität ein.

Ključne riječi

die Euthanasie, die Hospizbewegung, die Kultur des Todes, die paliative Medizin

Hrčak ID:

141542

URI

https://hrcak.srce.hr/141542

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 2.195 *