Skoči na glavni sadržaj

Stručni rad

Vier Fälle von Mord mit organophosphorischen Verbindungen

L. Švraka ; Odjel za patologiju Gradske bolnice u Subotici i Centar za kriminalistiku Pokrajinskog SUP-a, Novi Sad
Radmila Šovljanski ; Odjel za patologiju Gradske bolnice u Subotici i Centar za kriminalistiku Pokrajinskog SUP-a, Novi Sad
M. Šovljanski ; Odjel za patologiju Gradske bolnice u Subotici i Centar za kriminalistiku Pokrajinskog SUP-a, Novi Sad


Puni tekst: hrvatski pdf 5.796 Kb

str. 453-448

preuzimanja: 324

citiraj


Sažetak

Es werden vier Fälle von Mord mit Parathion beschrieben, welche sich in den letzten drei Jahren auf dem Gebiet der autonomen Provinz Vojvodina begaben. In drei Fällen wurde -das Gif.t in Lebensmittel, in einem Fall in ein Sirup gemischt. Das eine Opfer wurde nach 70 Tagen exhumiert, die anderen 2 bis 3 Tage nach dem Tode obduziert. In der Arbeit werden Pharmakologie und Toxikologie der organophosphorischen Verbindungen, mit den charakteristischen Veränderungen an der Leiche dargestellt. In den meisten Fällen weist der klinische Prozess, die morphologischen Veränderungen und die toxikologischen Befunde auf Vergiftung hin, welche auch somit leicht erkennbar ist, wenn diese Möglichkeit in Betracht gezogen wird.

Ključne riječi

Hrčak ID:

178402

URI

https://hrcak.srce.hr/178402

Podaci na drugim jezicima: hrvatski

Posjeta: 517 *