Skoči na glavni sadržaj

Prethodno priopćenje

ZU SEIN, ODER NICHT ZU SEIN BEI FACEBOOK: SLOWAKISCHE JUGENDLICHE UND IHR NUTZEN DER SOZIALEN NETZWERKE

Pavel Izrael ; Department of Journalism, Faculty of Arts and Letters, Catholic University in Ružomberok, Ružomberok Slovakia


Puni tekst: engleski pdf 521 Kb

str. 63-73

preuzimanja: 510

citiraj


Sažetak

Die vorliegende Studie bietet die Ergebnisse der Datenanalyse aus dem Jahr 2015. Im Rahmen der Studie wurde eine fragebogenbasierte Befragung bei 286 Kindern und Adoleszenten aus der Slowakei durgeführt. Autor der Studie erforscht das Nutzen von sozialen Netzwerken unter slowakischen Kindern und Adoleszenten. In Ergebnissen wird die Hypothese bestätigt, dass die jungen Menschen Vorliebe für soziale Netzwerke haben. Zu denen gehören auch die Kinder, die unter dreizehn Jahre sind und sie haben ein eigenes Profil in sozialen Netzwerken. Die Studie ist zum Schluss gekommen, dass die jungen Menschen vor allem zu Hause den Internetanschluss nutzen und sie verbringen im Internet mehr Zeit am Wochenende als unter der Woche. Die Mehrheit der Eltern setzt ihren Kindern keine Limitierungen bei der Nutzung vom Internet. Genauso ist es auch mit dem Gebrauch sozialer Netzwerke. Eins der Ziele der Studie war, es festzustellen, von welchen Faktoren die Nutzung sozialer Netzwerke determiniert ist. Unter analysierten Faktoren waren: das Geschlecht, die verbrachte Zeit im Internet, die Wahrnehmung sozialer Netzwerke als einen Raum mit grösser Freiheit und die Erfahrungen mit Cybermobbing.

Ključne riječi

soziale Netzwerke, Internet, Cybermobbing, Kommunikation, Risiken

Hrčak ID:

183669

URI

https://hrcak.srce.hr/183669

Podaci na drugim jezicima: engleski

Posjeta: 1.011 *