Skoči na glavni sadržaj

Izvorni znanstveni članak

Die Physiologischen Grundlagen der Erholungspausen bei schwerer Körperlicher Arbeit

Erich A. Müller ; Max-Planck-Institut fur Arbeitsphysiologie, Dortmund


Puni tekst: njemački pdf 2.986 Kb

str. 481-485

preuzimanja: 214

citiraj


Sažetak

Die Arbeitsmethoden. die Maschinen und Einrichtungen in der Industrie und Landwirtschaft sind nicht immer der physiologischen Struktur des menschlichen Körpers angepasst. Das Gleichgewicht zwischen der Ermüdung wahrend der Muskelkontraktion und der Erholung während der Erschlaffung ist oft gestört. Daraus entspringt die Aufgabe. dass durch genügende Pausen dieses Gleichgewicht 1.wischen Ermüdung und Erholung gesichert wird. Der Verfasser zeigt zwei Methoden vor. durch welche die richtige Dauer und die richtige Zahl der Pausen bei schwerer Arbeit festgestellt werden können. Der erste 'Weg ist nicht immer zuverlässig und bietet nur eine grobe Orientierung: es werden 4 kcal/min. als Grenzwert des Energieverbrauches für Dauerarbeit genommen und soviel Pausen eingelegt. dass der durchschnittliche Umsatz in den ganzen Arbeitszeit 4 kcal/min. nicht überschreitet. - Der zweite Weg nimmt die Pulszahl als Index für eine genügende Blutversorgung. und die genügende Blutversorgung als den wichtigsten Punkt. um der Ermüdung auszuweichen. Es wird laut dieser Methode versucht. die Pulsfrequenz während der Arbeit auf einem unveränderten mittleren Stande zu halten und jede Störung des Pulses zu verhindern. die während der Erholung nach der Arbeit eine erhöhte Pulszahl hervorruft. Es scheint, dass mit Hilfe dieser zweiten Methode in jedem Falle die Pausen so angelegt werden können, dass sie die Arbeit in den Grenzen einer Dauerleistung ermöglichen.

Ključne riječi

Hrčak ID:

186947

URI

https://hrcak.srce.hr/186947

Podaci na drugim jezicima: hrvatski

Posjeta: 415 *