Skoči na glavni sadržaj

Izvorni znanstveni članak

SYMBOLISCHE KODES IN DER POESIE DER KROATISCHEN MODERNE

Bogdan Mesinger


Puni tekst: hrvatski pdf 1.832 Kb

str. 141-176

preuzimanja: 591

citiraj


Sažetak

Die archetypischen Symbolsysteme werden als Grundlage für die lyrische Symbolik in allen Stilperioden, so auch in der Moderne verwendet.
Die in dieser Periode dominanten symbolischen Kodes sind v. a. als Ergebnis von starken Mythisierungstendenzen anzusehen. Eines der Zentralsysteme ist auf den Größten, Werten und Begriffen der alt- vischen Mythologie und der mittelalterlichen kroatischen Geschichte aufgebaut. Der Unterschied zwischen dem Mythologischen und dem Geschichtlichen erweist sich als unwesentlich. In der Sinnkonstituierung
ist das Bedürfnis nach dem Symbol wesentlich, das in bestehenden
Verhältnissen die Funktion der Homogenisierung und Aktivierung der Gemeinschaft dienen kann. Auf diese Art und Wiese gestalten die mythologische und geschichtliche Tradition einen komplexen Kode von Symbolen verpflichtender Imagination.
All diese Symbolstrukturen verwirklichen eine ausgesprochene Intermedialität. Analoge Symbole und Kodes erscheinen in der Lyrik, in der bildenden, und angewandten Kunst usw. Dabei begegnen wir den Phänomenen der Transmedialität: Die VorstelLungswelt der Moderne wird nicht durch die Sprache (in der. Lyrik), durch die Farbe (in der Malerei) usw. verwirklicht, sie ist Vorsprachlich, vorikonisch, also vormedial.

Ključne riječi

Hrčak ID:

213197

URI

https://hrcak.srce.hr/213197

Podaci na drugim jezicima: hrvatski

Posjeta: 754 *