Skoči na glavni sadržaj

Prethodno priopćenje

https://doi.org/10.21464/sp34109

Fromms Begriff der Spontaneität als Lösung für Foucaults Problem der Freiheit

Luka Domjanović ; Ulica Antuna Nemčića 2, HR–10000 Zagreb


Puni tekst: francuski pdf 386 Kb

str. 125-139

preuzimanja: 156

citiraj

Puni tekst: hrvatski pdf 386 Kb

str. 125-139

preuzimanja: 542

citiraj

Puni tekst: njemački pdf 386 Kb

str. 125-139

preuzimanja: 181

citiraj

Puni tekst: engleski pdf 386 Kb

str. 125-139

preuzimanja: 212

citiraj


Sažetak

In diesem Artikel versuche ich, Fromms Begriff der Spontaneität auf Foucaults Unterdrückungssystem anzuwenden. Er neigt, ein neues Licht auf das Problem der Freiheit bei Foucault zu werfen, indem er den Begriff verwendet, den Foucault weitgehend vernachlässigt. Schwierigkeiten bei einer solchen Anwendung ergeben sich aus dem Unterschied zwischen Fromms und Foucaults Ausgangspunkten bei der Analyse der Ursachen für menschliche Unterwerfung im Laufe der Geschichte. Nichtsdestotrotz haben die Autoren einen Punkt der Konvergenz: Sowohl Foucault als auch Fromm beschreiben eine Art der Flucht des Individuums zu den Institutionen der Macht. Unabhängig davon, ob diese Institutionen hoch formalisiert oder nicht, hochkomplex oder eher einfach, verstreut oder zentralisiert sind, stehen sie für Unterdrückung infolge mangelnder Spontaneität.

Ključne riječi

Freiheit, Spontaneität, Macht, Unterdrückung, Erich Fromm, Michel Foucault

Hrčak ID:

224040

URI

https://hrcak.srce.hr/224040

Podaci na drugim jezicima: francuski hrvatski engleski

Posjeta: 2.117 *