Skoči na glavni sadržaj

Izvorni znanstveni članak

DIE ZIGEUNER IN INTERKULTURALER UMGEBUNG

Neven Hrvatić ; Filozofski fakultet, Zagreb


Puni tekst: hrvatski pdf 9.782 Kb

str. 913-933

preuzimanja: 2.869

citiraj


Sažetak

Die Zigeuner (Roma) Kroatiens bilden wegen ihrer transnationalen
ldentitat seit ihrer Zuwanderung (Dubrovnik 1362) eine
historische autochthone Minderheit. Die spezifische Stammesstruktur
(Familie, GroP..familie - Viteha, Sippschaft - groP..e Viteha,
Stamm) und die AusObung von Wandergewerben bedingten die
Zerstreuung der Zigeuner, ihre Spezialisierung und eine teilweise
Einbufše der nationalen ldentitat. Eine stratifizierte Testgruppe
kroatischer MittelschOler wurde am wissenschaftlichen Forschungsprojekt
"Genealogie und Transfer des Interkulturalismusmodells"
beteiligt. Die Ergebnisse verweisen auf stereotype
Einstellungen gegenOber Zigeunern, geringes Interesse an Elementen
der Kultur der Zigeuner (Sprache, Kunst, Geschichte,
Brauchtum) sowie auf eine groP..esoziale Distanz ihnen gegen-
Ober (modifizierte Bogardus-Skala). All dies macht deutlich, daP..
interkulturale Erziehung und Bildung fur alle SchOler Kroatiens
eine Notwendigkeit darstellt. Einen ersten Ansatz zur Konzeptualisierung
des kroatischen Erziehungs- und Bildungsmodells fur
Zigeuner stellen die experimentelle Sommerschule fur Romakinder
und das Projekt der Erziehungsgemeinschaft fOr Roma
dar, ferner die Zeitschriften Romano akharipe - Stimme der Roma
und Nevo drom - Der neue Weg. Die EinfOhrung eines spezifischen
Schulsystems fur Roma spielt eine wichtige Rolle in der
Gestaltung und Strukturierung der nationalen Gemeinschaft der
Roma im interkulturalen Umfeld Kroatiens.

Ključne riječi

Hrčak ID:

31791

URI

https://hrcak.srce.hr/31791

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 4.573 *