Skip to the main content

Original scientific paper

Richtlinien für die zeitgemässe Behandlung von parodontalen Erkrankungen

Jelena Aurer-Koželj ; Zavod za bolesti usta Stomatološkog fakulteta, Zagreb


Full text: croatian pdf 7.087 Kb

page 43-49

downloads: 977

cite


Abstract

In der Einführung wird das Parodontium als eine funktionelle Einheit mehrerer Gewebearten dargestellt, welche in physiologischen Bedingungen unuterbrochen dem Process einer funktionellen Adaptation unterworfen sind. Die Erhaltung des Gleichgewichts während dieses Prozesses kann jedoch von verschiedenen lokalen, funktioneilen und allgemeinen Faktoren gestört werden und so zu pathologischen Veränderungen innerhalb des Parodontgewebes führen. Inbezug auf diese aetiologische Trias teilt man auch die Behandlung in eine lokale, eine funktionelle und eine allgemeine Therapie, ein. Weiters wird der Zweck von einzelnen Massnahmen und die in der modernen Parodontologie am häufigsten verwendeten Eingriffe vorgebracht. Ein kurzer Überblick über die bekanntesten chirurgischen Methoden folgt. Auch Richtlinien für das Einschleifen der stossfreien Artikulation sind gegeben. Die Bedeutung der Herstellung von Gruppenkontakten wird betont. Schliesslich sind Überblick und Einteilung medikamentöser Massnahmen, sowie ihre Rolle bei der parodontalen Behandlung, beschrieben.

Keywords

Hrčak ID:

108107

URI

https://hrcak.srce.hr/108107

Article data in other languages: croatian english

Visits: 1.389 *