hrcak mascot   Srce   HID

Izvorni znanstveni članak

ANTHROPOZENTRISCHE UND BIOZENTRISCHE VERANTWORTUNG FÜR DAS LEBEN

Ivan Cifrić

Puni tekst: hrvatski, pdf (1 MB) str. 195-215 preuzimanja: 945* citiraj
APA 6th Edition
Cifrić, I. (2005). Antropocentrična i biocentrična odgovornost za život. Socijalna ekologija, 14 (3), 195-215. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/9102
MLA 8th Edition
Cifrić, Ivan. "Antropocentrična i biocentrična odgovornost za život." Socijalna ekologija, vol. 14, br. 3, 2005, str. 195-215. https://hrcak.srce.hr/9102. Citirano 09.07.2020.
Chicago 17th Edition
Cifrić, Ivan. "Antropocentrična i biocentrična odgovornost za život." Socijalna ekologija 14, br. 3 (2005): 195-215. https://hrcak.srce.hr/9102
Harvard
Cifrić, I. (2005). 'Antropocentrična i biocentrična odgovornost za život', Socijalna ekologija, 14(3), str. 195-215. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/9102 (Datum pristupa: 09.07.2020.)
Vancouver
Cifrić I. Antropocentrična i biocentrična odgovornost za život. Socijalna ekologija [Internet]. 2005 [pristupljeno 09.07.2020.];14(3):195-215. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/9102
IEEE
I. Cifrić, "Antropocentrična i biocentrična odgovornost za život", Socijalna ekologija, vol.14, br. 3, str. 195-215, 2005. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/9102. [Citirano: 09.07.2020.]

Sažetak
Es wird von der Hypothese ausgegangen, dass es zwei Aufassungen der Verantwortung für das Leben gibt: die Verantwortung “ für das menschliche Leben alein“ und die Verantwortung “für ales Leben“. Diese zwei Aufassungen kommen aus der Bewertung des Lebens hervor und sind eine Voraussetzung für moralisches Handeln. Im April 2005 wurden an fünf Fakultäten der Zagreber Universität Umfragen an einem gelegentlichen Muster von 492 Befragten aus dem ersten und letzten Studienjahr durchgeführt. Instrumente zur Perzeption von verschiedenen bioethischen Fragen wurden hergestelt, die mit der Verantwortung des Menschen für das Leben in Verbindung gebracht werden. Die Techniken der univarianten, bivarianten und multivarianten Statistik wurden angewendet. Die meisten Befragten (79%-84%) akzeptieren die Behauptungen über die menschliche Verantwortung für das eigene oder für das menschliche Leben alein, für das Leben der menschlichen Rasse und der menschlichen Art, sowie für das Leben der dem Menschen nützlichen Tiere nicht. Im Gegenteil dazu akzeptieren die meisten Probanden die Verantwortung für ales Leben, einschließlich das gezeugte, aber noch nicht geborene. Am Instrument “Verantwortung für das Leben” hat die Faktoranalyse zwei unabhängige Faktoren festgestelt: „die Verantwortung für das menschliche Leben“ – genannt: anthropozentrische Verantwortung (F1) und „die Verantwortung für ales Leben“ – genannt: biozentrische Verantwortung (F2), die 56,42% der Varianz erklären. Die Unabhängigkeit der Faktoren (F1 und F2) bestätigen das Bestehen von zwei Gruppen von Befragten sowie das Bestehen von zwei Konzepten der Verantwortung für das Leben: das anthropozentrische und das biozentrische, die die Grundlagen für zwei bioethische Orientierungen indizieren: die anthropozentrische und die biozentrische Bioethik. Die Verantwortung „für das menschliche Leben alein“ akzeptieren im höheren Maße Maschinen- und Schifsbau- StudentInnen und männliche Befragten, während die Verantwortung „für ales Leben“ eher StudentInnen der Katholisch-Theologischen Fakultät akzeptieren, diejenigen, die politisch „rechts“ orientiert sind sowie weibliche Befragten. Die erhaltenen Resultate bestätigen teilweise diese These.

Ključne riječi
Anthropozentrismus; Bioethik; Biozentrismus; Ökozentrismus; Verantwortung für das Leben; Studenten

Hrčak ID: 9102

URI
https://hrcak.srce.hr/9102

[hrvatski] [engleski]

Posjeta: 1.971 *