hrcak mascot   Srce   HID

Original scientific paper

Wunsch und geistliches Leben

Milan Ivančević ; Zagreb, Hrvatska

Fulltext: croatian, pdf (174 KB) pages 51-75 downloads: 233* cite
APA 6th Edition
Ivančević, M. (2006). Želja i duhovni život. Kateheza, 28 (1), 51-75. Retrieved from https://hrcak.srce.hr/113790
MLA 8th Edition
Ivančević, Milan. "Želja i duhovni život." Kateheza, vol. 28, no. 1, 2006, pp. 51-75. https://hrcak.srce.hr/113790. Accessed 7 Dec. 2021.
Chicago 17th Edition
Ivančević, Milan. "Želja i duhovni život." Kateheza 28, no. 1 (2006): 51-75. https://hrcak.srce.hr/113790
Harvard
Ivančević, M. (2006). 'Želja i duhovni život', Kateheza, 28(1), pp. 51-75. Available at: https://hrcak.srce.hr/113790 (Accessed 07 December 2021)
Vancouver
Ivančević M. Želja i duhovni život. Kateheza [Internet]. 2006 [cited 2021 December 07];28(1):51-75. Available from: https://hrcak.srce.hr/113790
IEEE
M. Ivančević, "Želja i duhovni život", Kateheza, vol.28, no. 1, pp. 51-75, 2006. [Online]. Available: https://hrcak.srce.hr/113790. [Accessed: 07 December 2021]

Abstracts
Im Artikel ist die Rede vom Wunsch und geistlichen Leben, besonders die Lehre vom hl. Franz von Sales berücksichtigend. Nachdem er auf den Ort und die Bedeutung des Wunsches im alltäglichen Leben Rücksicht nahm, erinnert der Autor an die Beudetung, den Ort und die Rolle des Wunsches in der Heiligen Schrift. Im Alten Testament sind besonders zwei Bilder kennzeichnend, in denen der menschliche Wunsch beschrieben wurde, und das sind Durst und Bewegung. Wenn im Neuen Testament vom Wunsch gesprochen wird, ist die Rede vom Genuß und der Sehnsucht. Man soll auch daran denken, dass Jesus mehrfach als Erzieher des Wunsches seiner Schüler auftrat.
In der Geschichte des geistlichen Lebens hat der Wunsch eine bedeutende Stelle. Der Autor berücksichtigt insbesondere den Gedanken der drei Heiligen und Lehrer des geistlichen Lebens, die einen besonderen Einfluss auf den heiligen Franz von Sales ausübten. Das sind der heilige Augustinus, der heilige Bernhard und die heilige Caterina von Siena. Im abschliessenden Teil erinnert er daran, wie einzelne humanistische Wissenschaften den Wunsch betrachten und was sie von ihm erzählen. In diesem Sinne wird inkurz vorgelegt, was in der Psychoanalyse, Philosophie und Psychologie vom Wunsch geredet wird.

Keywords
Wunsch und geistliches Leben; Wunsch und Genuß; hl. Augustinus und Wunsch; hl. Bernhard und Wunsch; hl. Caterina von Siena und Wunsch; Psychoanalyse und Wunsch; Philosophie und Wunsch; Psychologie und Wunsch

Hrčak ID: 113790

URI
https://hrcak.srce.hr/113790

[croatian]

Visits: 506 *