hrcak mascot   Srce   HID

Ostalo

BEITRAG ZUR GEOLOGISCHEN KENNTNIS DER WEITEREN UMGEBUNG VON SENJ

ANTE MILAN

Puni tekst: hrvatski, pdf (1 MB) str. 33-44 preuzimanja: 129* citiraj
APA 6th Edition
MILAN, A. (1970). PRILOG POZNAVANJU GEOLOŠKE GRAĐE ŠIRE OKOLICE SENJA. Senjski zbornik, 4 (1), 33-44. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/143456
MLA 8th Edition
MILAN, ANTE. "PRILOG POZNAVANJU GEOLOŠKE GRAĐE ŠIRE OKOLICE SENJA." Senjski zbornik, vol. 4, br. 1, 1970, str. 33-44. https://hrcak.srce.hr/143456. Citirano 24.10.2020.
Chicago 17th Edition
MILAN, ANTE. "PRILOG POZNAVANJU GEOLOŠKE GRAĐE ŠIRE OKOLICE SENJA." Senjski zbornik 4, br. 1 (1970): 33-44. https://hrcak.srce.hr/143456
Harvard
MILAN, A. (1970). 'PRILOG POZNAVANJU GEOLOŠKE GRAĐE ŠIRE OKOLICE SENJA', Senjski zbornik, 4(1), str. 33-44. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/143456 (Datum pristupa: 24.10.2020.)
Vancouver
MILAN A. PRILOG POZNAVANJU GEOLOŠKE GRAĐE ŠIRE OKOLICE SENJA. Senjski zbornik [Internet]. 1970 [pristupljeno 24.10.2020.];4(1):33-44. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/143456
IEEE
A. MILAN, "PRILOG POZNAVANJU GEOLOŠKE GRAĐE ŠIRE OKOLICE SENJA", Senjski zbornik, vol.4, br. 1, str. 33-44, 1970. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/143456. [Citirano: 24.10.2020.]

Sažetak
Die Arbeit is eine Darstellung der stratigraphisch-tektonischen Merkmale, als auch der Rekonstruktion geologischer Ereignisse in der weiteren Umgebung von Senj.
Im durch
die geologische Karte dargestellten Gebiet vverden, dem Alter nach, folgende Bildungen unterschieden: triadische Kalke, Dolomile, klastische und eruptive
Gesteine, jurassische, kretazeische und tertiäre Karbonateschichten und qua-ternäre Ablagerungen.
Von stratigraphischen dieses Gebiet ausbildenden Einheiten ist die Malni-entwicklung von besonderem Interesse. In Malm kommen zwei Fazies vor, und zwar: die Flachsee- und die Riffazies. Flachseefazies des unteren Malm enthält die Fossilienarten Macroporella sellii, Kurnubia palastiniensis, K. welingsi, Pseudocyc-lamina lituus, P. virguliana und Cladocoropsis mirabilis, wärend in oberen Malm Clypeina jurassica, Salpingoporella annulata, Actinoporella podoiica, CampbeltieUa milesi und Faveloides liliiformis auftreten.
Kennzeichnend fiir die in Riffazies vorkommenden Ablagerungen ist die An-vvesenheit von Associationen Milleporidiiden (Cladocorposis velebitica) und Spon-giomorphiden Hydrozoen, Chaetetidae (Bauneia multitabulata, Chaetetetes angusti tu bulosus), von Korallcn und Crinoidenstiele in unterem Malm, wärend fiir den oberen Malm folgende Hydrozoen-Associationen charakteristisch sind: Ellipsacti-nia ex aff. portisi, E. macropora, E. velebitica, Sphaeractinia dinarica, Actinostro-mina oppidana. A. grossa, Astrostylopsis circoporea. Actinostromarianina dehor-nac, A. lecomptei, Adriatella poljaki, Coenostella thomasi, Tubuliella fluegeli, T. illy-rica und T. rotunda.
Die Hydrozoenfauna des oberen Malm in diesem Gebiet ist von besonderer Bedeutung, ausser anderen Griinden auch deswegen, weil dieselbe fiir die Rekonstruktion
der Entwicklungsreihe von Hydrozoen von Nutzen sein könnte.
Die in diesem Gebiet vorkommenden tektonischen Strukturen weisen die N—S, NNW—SSE, und selten die NW—SE Richtungen auf, erslrecken sich also meistens divergent zur dinarischen Ausdehnungsrichtung der Strukturen auf den Inseln (Krk, Rab). Diese zwei divergente Strukturen sind durch eine unterseische Verwerfung getrennt, die sich in beträchtlicher Meerestiefe und steiler Kiiste dieses Teils des Küstenlandes auswirkt.
Die Bildung tektonischer Strukturen ist an laramische und pvreneische oro genetische Phasen, und wahrscheinlicherweise auch auf jiingere Erdkrustebewe-gungen zuriickzufiiren.
Heutige geomorphologische Merkmale, die Abweichung der Meeresufer und orographischen Achsen von dinarischer Erstreckungsrichtung, als auch die hydro-geologische Problematik des weiteren Gebietes von Senj. stellen das Ergebnis geologischer
Prozesse, der litologischen Zusammensetzune und der Tektonik dar.
Die milden Karstformen sind an jurassische Dolomite, Dolomitkalke und diinn geschichtete Kalksteine (das Gebiet siidlich und nordlich der Sen i ska draga) ee-bunden, wärend die aiisgesprochenen Karstformen zum grössten Teil in siidlich von Jurjevo entwickelten tertiären Kalkklastiten vorkommen.
Die lithologische Zusammensetzune und die strukturelle Lage der klastischcn karnischen Ablagerungen und der obertriadischen Dolomiten in der Senjska draga, auf dem Ričice—Bergrücken und den Kolovratske Stijene (Kolovrate Felsen), sind derart ausgebildet, dass die Gesteinsablagerungen als regulierende Faktoren des Untergrundwasserregimes betrachtet können.

Ključne riječi
geologischen Kenntnis; Umgebung von Senj

Hrčak ID: 143456

URI
https://hrcak.srce.hr/143456

[hrvatski]

Posjeta: 200 *