hrcak mascot   Srce   HID

Professional paper

DIE HÖHLEN DER SENJER USKOKEN

VLADO BOŽIĆ

Fulltext: croatian, pdf (695 KB) pages 325-341 downloads: 728* cite
APA 6th Edition
BOŽIĆ, V. (2004). ŠPILJE SENJSKIH USKOKA. Senjski zbornik, 31 (1), 325-341. Retrieved from https://hrcak.srce.hr/17830
MLA 8th Edition
BOŽIĆ, VLADO. "ŠPILJE SENJSKIH USKOKA." Senjski zbornik, vol. 31, no. 1, 2004, pp. 325-341. https://hrcak.srce.hr/17830. Accessed 20 Nov. 2019.
Chicago 17th Edition
BOŽIĆ, VLADO. "ŠPILJE SENJSKIH USKOKA." Senjski zbornik 31, no. 1 (2004): 325-341. https://hrcak.srce.hr/17830
Harvard
BOŽIĆ, V. (2004). 'ŠPILJE SENJSKIH USKOKA', Senjski zbornik, 31(1), pp. 325-341. Available at: https://hrcak.srce.hr/17830 (Accessed 20 November 2019)
Vancouver
BOŽIĆ V. ŠPILJE SENJSKIH USKOKA. Senjski zbornik [Internet]. 2004 [cited 2019 November 20];31(1):325-341. Available from: https://hrcak.srce.hr/17830
IEEE
V. BOŽIĆ, "ŠPILJE SENJSKIH USKOKA", Senjski zbornik, vol.31, no. 1, pp. 325-341, 2004. [Online]. Available: https://hrcak.srce.hr/17830. [Accessed: 20 November 2019]

Abstracts
Obwohl zum Thema der Senjer Uskoken viele Artikel geschrieben wurden, kann man feststellen, dass die Literatur über die Höhlen in denen sie sich verborgen hatten, sehr mangelhaft ist.
Die Uskoken wahren Nachkommen der Bergbewohner aus Herzegovina und der rebellischen Dalmatiner die vor den Türken Zuflucht in Klis suchten. Als Klis von den Türken 1537 erobert wurde, übersiedelten sie nach Senj. Ihre Tätigkeit hörte 1624 auf, als sie Senj und die Umgebung verlassen mussten.
Obwohl sie zu Wasser und zu Land tapfer und mutig waren, waren sie doch vernünftig, und sie verborgen sich vor dem stärkeren Feind, hauptsächlich von den Venezianern (wenn das nötig war), in Berge und Höhlen. Es war ihnen am schwersten am Anfang des 17. Jahrhunderts als der im üblen Rufe stehende Kapitän Rabatta zum Senjer königlichen Landverweser ernannt wurde. Er verlangte von den Uskoken eine unbedingte Gehorsamkeit. Wer ihm nicht folgen wollte, wurde getötet, oder musste Senj verlassen. Einige Uskoken verborgen sich in den Bergen. Als einen solchen Ort erwähnt die Literatur die Karst-Höhlen, hauptsächlich die Höhle Orlovo gnijezdo (das Nest des Adlers).
Um diese Höhlen zu entdecken, besuchte eine dreigliederige Ekipe (Hrvoje Cvitanović, Jasmina Osterman und Vlado Božić) am 24. und 25. November das Gebiet im Hinterland von Senj und untersuchte drei Höhlen: Orlovo gnijezdo, Orlovac und Senjkinjica. Es wurde festgestellt, dass die Höhle Orlovo gnijezdo (im Mittelpunkt der Felsen) eigentlich eine Reihe von 3 großen Halbhöhlen darstellt. In einer von diesen wurden Spuren des Feuers gefunden, aber man konnte nicht feststellen, wann das Feuer hatte brennen mögen.
In der Höhle Orlovac wurden keine Spuren des Menschen gefunden, aber in der Höhle Senjkinjica, in den Schichten des Höhlenbodens, wurden viele Spuren des Aufenthalts des Menschen entdeckt.
Diese Untersuchung konnte keine eindeutigen Antworten an die Frage des Versteckens der Uskoken geben. Es wäre deswegen notwendig eine geschichtliche und archäologische Untersuchung aller Unterkünfte im Hinterland von Senj durchzuführen.

Keywords
die Hohl; Uskok; Senj

Hrčak ID: 17830

URI
https://hrcak.srce.hr/17830

[croatian] [english]

Visits: 1.490 *