Skoči na glavni sadržaj

Prethodno priopćenje

PSYCHOLOGISCHER BEITRAG ZUR OPERATIONALISIERUNG DES KONSTRUKTS MATHEMATISCHER KREATIVITÄT BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN

Željko Rački ; Sveučilište Josipa Jurja Strossmayera u Osijeku, Učiteljski fakultet u Osijeku, Hrvatska


Puni tekst: hrvatski pdf 273 Kb

str. 129-145

preuzimanja: 656

citiraj


Sažetak

Das Forschungsziel war es mathematische Kreativität durch hochbezeichnende Verhaltensweisen zu operationalisieren und deren Eigenschaften zu untersuchen. Auf diese Weise hatte diese Forschung zum Ziel mathematische Kreativität von Kindern und Jugendlichen mit größtem Konsensus anhand von reproduzierbaren und zuverlässigen Formen der kreativen Verhaltensweisen zu definieren. Aus der Stammgruppe von 313 konkreten Beschreibungen kreativer Verhaltensweisen bei Kindern und Jugendlichen wurde mit Hilfe der Faktor- und Cluster-Analyse eine kleine Gruppe von 16 für Mathematik hochbezeichnenden, prototypischen Verhaltensweisen ausgewählt. Diese unifaktorielle, replizierbare Gruppe von kreativen Verhaltensweisen in Mathematik wird folgendermaßen beschrieben: Sie ist von Intelligenz und Wissen, aber nicht von Emotionen, abhängig, kommt selten vor und ist charakteristisch für ältere Kinder, sowie geschlechtsmäßig mehr für Jungen geeignet. Die Validität dieser Verhaltensweisengruppe ist von Merkmalen jeder Verhaltensweise, die diese Gruppe aufweist, abhängig, was die Fragen der Identifizierung, Bewertung und Förderung der mathematischen Kreativität bei Kindern und Jugendlichen in den Vordergrund rückt.

Ključne riječi

mathematische Kreativität, Kreativität bei Kindern, Mathematik und Kinder

Hrčak ID:

131974

URI

https://hrcak.srce.hr/131974

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 1.167 *