hrcak mascot   Srce   HID

Pregledni rad

Integriertes Reiseziel-Management

Hartmut Luft ; Fachhochschule Wilhelmshaven, Studiengang Tourismuswirtschaft, Wilhelmshaven, Deutschland

Puni tekst: njemački, pdf (2 MB) str. 373-380 preuzimanja: 126* citiraj
APA 6th Edition
Luft, H. (1995). Integriertes Reiseziel-Management. Tourism and hospitality management, 1 (2), 373-380. Preuzeto s https://hrcak.srce.hr/182627
MLA 8th Edition
Luft, Hartmut. "Integriertes Reiseziel-Management." Tourism and hospitality management, vol. 1, br. 2, 1995, str. 373-380. https://hrcak.srce.hr/182627. Citirano 26.09.2020.
Chicago 17th Edition
Luft, Hartmut. "Integriertes Reiseziel-Management." Tourism and hospitality management 1, br. 2 (1995): 373-380. https://hrcak.srce.hr/182627
Harvard
Luft, H. (1995). 'Integriertes Reiseziel-Management', Tourism and hospitality management, 1(2), str. 373-380. Preuzeto s: https://hrcak.srce.hr/182627 (Datum pristupa: 26.09.2020.)
Vancouver
Luft H. Integriertes Reiseziel-Management. Tourism and hospitality management [Internet]. 1995 [pristupljeno 26.09.2020.];1(2):373-380. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/182627
IEEE
H. Luft, "Integriertes Reiseziel-Management", Tourism and hospitality management, vol.1, br. 2, str. 373-380, 1995. [Online]. Dostupno na: https://hrcak.srce.hr/182627. [Citirano: 26.09.2020.]

Sažetak
Die Effizienz der kommunalen Fremdenverkehrsförderung in Kroatien wird man nur dann als gewährleistet ansehen können, wenn von vornherein von einem einheitlichen Ordnungssystem ausgegangen wird, nämlich da
• die öffentlichen (gemeinwirtschaftlichen) Aufgaben den Gemeinden zuzuschreiben sind
• die Vermarktungsaktivitäten dagegen der privatwirtschaftlichen Interessenssphäre und damit einer privatrechtlichen Organisationsweise.
Zu den öffentlichen Aufgaben der Gemeinde zählen im wesentlichen die Schaffung und Bereitstellung einer angemessenen Infrastruktur, die Bereitstellung und Organisation touristischer Einrichtungen (Kur- und Erholungseinrichtungen), die Imagewerbung sowie die Abhaltung von Veranstaltungen.
Die gesamtärtliche Vermarktung dagegen gehrt in die Hand der gesamten touristischen Leistungsträgerschaft, weil die betreffenden Aktivitten/Leistungen (=Verkaufswerbung, Verkaufsfrderung, Verkaufs- und Vermittlungsaktivitäten) den gewerblichen Anbietern selbst zugute kommen und sich folglich auch an deren Bedarf orientieren müssen. Man muß also für die Vermarktung eine Organisationsform wählen, die die Mitbeteiligung und Mitfinanzierung aller touristischen Anbieter fördert, und das sind nun einmal Fremdenverkehr GmbHs in greren Fremdenverkehrsorten und Fremdenverkehrsvereine in kleineren Fremdenverkehrsorten.
Die verkaufsorientierte Zusammenarbeit aller Leistungstrger muß dazu führen, da zunchst auf rötlicher Ebene elektronische Informations- und Reservierungssysteme (IRS) installiert werden, um die Gäste mit einer Vielzahl von Informations-, Vermittlungs- und Verkaufsdiensten versorgen zu können. Und die einzelnen lokalen Fremdenverkehrsstellen sollten auch innerhalb einer Fremdenverkehrsregion mit einem gemeinsamen, zentralverwalteten Rechner (=Datenbank) berbunden sein, damit jede lokale Fremdenverkehrsstelle her die Leistungsvielfalt der ganzen Fremdenverkehrsregion verfügen kann. Die Einbindung der einzelnen Fremdenverkehrorte in ein regionales Landschafts- und Erlebnisprofil bewirkt unzweifelhaft eine multiplikative Vergrerung ihrer Anziehungskraft. Darüber hinaus müssen die kroatischen Fremdenverkehrsorte und - regionen zugleich eine berregionale EDV - Vernetzung ins Auge fassen, um auf die baldige Möglichkeit eines Vertriebsverbunds mit ausl-ndischen Reisebüros vorbereitet zu sein.

Ključne riječi
verbesserte Produktkoordination; verkaufsorientiertes Marketing; gesellschaftsrechtliche Mitbeteiligung aller gewerblichen Leistungsträger; intraregionale Zusammenarbeit; kompatible elektronische Informations- und Reservierungssysteme

Hrčak ID: 182627

URI
https://hrcak.srce.hr/182627

[hrvatski]

Posjeta: 232 *