Skoči na glavni sadržaj

Pregledni rad

Der Einfluss von John Dewey auf die Bildungsreformen in Japan, China und der Sowjetunion

Vučina Zorić ; Filozofski fakultet, Univerzitet Crne Gore, Nikšić, Crna Gora


Puni tekst: hrvatski pdf 227 Kb

str. 25-37

preuzimanja: 1.704

citiraj


Sažetak

Diese theoretische Studie konzentriert sich auf die Analyse der
Bedeutung der pädagogischen Konzepte von John Dewey für die Bildungsreform in Japan,
China und der Sowjetunion in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Ausgangspunkt der
Arbeit ist die Annahme, dass eine Pädagogik des Pragmatismus eine der wichtigsten
Richtungen in der Entwicklung der Pädagogik ist und ihr Einfluss noch heute vorhanden ist.
Die Forschung hat gezeigt, dass in diesen Ländern das Erziehungskonzept von Dewey zu
einem großen Teil studiert, respektiert und umgesetzt worden ist, und im gewissen Maße
auch verändert worden ist, aber auch unter zahlreichen oberflächlichen, harten und
verflachten Auslegungen, Interpretationen und Manipulationen gelitten hat. Das Ziel dieser
Arbeit ist, eine Kritik an diesen Verhältnissen auszuüben und eine objektive Analyse des
Einflusses von Deweys pädagogischer Theorie und Praxis durchzuführen. Mit Hilfe der
Methode zur theoretischen Analyse und der historischen Methode in der Forschung ist man
zur Erkenntnis gelangt, dass John Dewey mit seinen pädagogischen Ideen und Aktivitäten zu
einem großen Teil seine Zeitgenossen und die Bildungsreformen in Japan, China und der
Sowjetunion beeinfl

Ključne riječi

John Dewey, Japan, China, die Sowjetunion, Bildungsreform

Hrčak ID:

77319

URI

https://hrcak.srce.hr/77319

Podaci na drugim jezicima: hrvatski engleski

Posjeta: 2.608 *