Skoči na glavni sadržaj

Pregledni rad

https://doi.org/10.31727/m.19.1.3

Anabolika in der Fleischproduktion – Auswirkungen auf Nutztiere und Risiken für die Gesundheit der Verbraucher

Jelka Pleadin orcid id orcid.org/0000-0002-0768-0462 ; Hrvatski veterinarski institut, Laboratorij za analitičku kemiju Zagreb
Tanja Bogdanović ; Hrvatski veterinarski institut, Veterinarski zavod Split, Laboratorij za analitičku kemiju i rezidue


Puni tekst: hrvatski pdf 5.839 Kb

str. 59-67

preuzimanja: 521

citiraj


Sažetak

Anabolika fördern das Wachstum von Gewebe, indem sie sich auf die metabolischen Prozesse auswirken, die an der Eiweißsynthese und dem Fettabbau teilnehmen. Durch den Einsatz von Anabolika in der Viehzucht können bedeutendere Erträge und bessere sensorische Eigenschaften von frischem Fleisch erreicht werden. Da sich diese Stoffe jedoch im essbaren Gewebe akkumulieren und persistieren, und für zahlreiche Stoffe eine toxische Wirkung nachgewiesen wurde, hat die Europäische Kommission die Verwendung aller Stoffe mit einer anabolischen Wirkung verboten, bzw. ist nur der Einsatz einzelner Substanzen ausschließlich zu therapeutischen Zwecken zugelassen. Dabei sind die natürlichen Hormone physiologisch in den biologischen Flüssigkeiten und Geweben von Nutztieren vertreten, was die Einschätzung einer möglichen anabolischen Verwendung, bzw. die Einschätzung eines möglichen Missbrauchs dieser Substanzen erschwert. Infolge mangelnder Angaben über physiologische Konzentrationen von natürlichen Hormonen und deren Metaboliten bei diversen Tiersorten bedarf es an weiteren Untersuchungen in Zusammenhang mit den vielen Faktoren, die die Konzentration dieser Hormone beeinflussen. Die fortlaufende Entwicklung neuer synthetischer Substanzen und ein möglicher Missbrauch so genannter „Cocktails“ mit einer niedrigen Konzentration von aktiven Stoffen aus dieser Gruppe erfordern eine kontinuierliche Überwachung der Verwendung während der Tiermast und in den Schlachthäusern, um ein gesundheitlich unbedenkliches Nahrungsmittel tierischen Ursprungs zu gewährleisten und die Gesundheit der Verbraucher zu schützen.

Ključne riječi

Anabolika, Hormone, Fleisch- und Fleischprodukte, toxische Wirkung, Nutztiere

Hrčak ID:

176154

URI

https://hrcak.srce.hr/176154

Podaci na drugim jezicima: hrvatski talijanski engleski španjolski

Posjeta: 2.708 *