Skoči na glavni sadržaj

Stručni rad

https://doi.org/10.31727/m.24.2.4

Vor- und Nachteile verschiedener Betäubungsmethoden für Krustentiere

Dragica Jurenec
Lidija Kozačinski orcid id orcid.org/0000-0002-7534-7362 ; Zavod za higijenu, tehnologiju i sigurnost hrane, Veterinarski fakultet, Sveučilište u Zagrebu, Hrvatska
Tomislav Mikuš orcid id orcid.org/0000-0003-1388-2404 ; Zavod za higijenu, tehnologiju i sigurnost hrane, Veterinarski fakultet, Sveučilište u Zagrebu, Hrvatska


Puni tekst: hrvatski pdf 992 Kb

str. 173-181

preuzimanja: 22

citiraj

Preuzmi JATS datoteku


Sažetak

Im Gegensatz zu Wirbeltieren haben Krebse ein segmentiertes Nervensystem, so dass sie nicht durch ein einfaches Trauma an einem Punkt betäubt oder getötet werden können, was die Grundvoraussetzung für das moderne Verständnis einer schnellen Schlachtung mit minimalen Schmerzen und Leiden ist. Heutzutage werden weltweit und in unserem Land immer noch traditionelle Methoden zur Tötung und/oder Betäubung von Krebsen angewandt, wie z. B. Zerrreißen, Durchstechen mit einem scharfen Gegenstand, Schneiden, Kühlen usw., von denen viele nicht den geforderten modernen Parametern eines schnellen Todes bei minimalen Schmerzen und Leiden entsprechen. In den letzten Jahren wurde ein aus Sicht des Tierschutzes sehr effizientes und qualitativ hochwertiges Verfahren zur Betäubung v on K rebsen n amens C rustastun™ e ntwickelt. I n d ieser A rbeit w erden v erschiedene t raditionelle Betäubungs- und Tötungsmethoden mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt und mit der Crustastun™-Methode verglichen.

Ključne riječi

Krebse, Tierschutz, Betäubung, Tötung, Fleischqualität

Hrčak ID:

276112

URI

https://hrcak.srce.hr/276112

Podaci na drugim jezicima: hrvatski španjolski talijanski engleski

Posjeta: 103 *





This display is generated from NISO JATS XML with jats-html.xsl. The XSLT engine is libxslt.